Bayern

Tourismus ist ein wichtiger Betriebszweig

Das Allgäu zählt zu den Top-Urlaubsregionen in Deutschland. Der Tourismus bietet Arbeitsplätze. Auch für die landwirtschaftlichen Betriebe ist der Tourismus eine bedeutende Einkommensquelle.

Das Allgäu im deutschen Bundesland Bayern wird in vier Landkreise unterteilt: Lindau, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu. Der Tourismus hat hier eine starke Bedeutung. Die «Allgäuer Zeitung» schrieb im Februar 2018 von einen neuen Rekordergebnis im Tourismus, welches die Allgäu GmbH bekannt gab. Die Allgäu GmbH, die Gesellschaft für Standort und Tourismus betreut im Allgäu die Vermarktung und Weiterentwicklung der drei zentralen Bereiche Tourismus, Standort und Marke. Nach den jüngsten Zahlen wurden erstmals in der Tourismusgeschichte 12,9 Millionen Übernachtungen gezählt.

Das Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr (dwif) hatte 2015 für den Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben das Ausgabeverhalten der Urlauber im Allgäu untersucht. Demnach gibt jeder Übernachtungsgast im Allgäu im Durchschnitt 101,20 Euro pro Tag aus. Zusammengerechnet ergibt sich für 2017 eine Gesamtwertschöpfung in Höhe von 1,3 Milliarden Euro.

Auch für die landwirtschaftlichen Betriebe ist der Tourismus eine bedeutende Einkommensquelle. Ganz entscheidend ist der Betriebszweig «Urlaub auf dem Bauernhof». Im ganzen Allgäu, also in allen vier Landkreisen, setzen rund 1500 Betriebe auf diesen Betriebszweig. Allein an der Anbietergemeinschaft «Mir Allgäuer – Urlaub auf dem Bauernhof e.V.» sind rund 500 Betriebe zusammengeschlossen.

Der Verein «Mir Allgäuer» wurde im Jahr 2003 gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, den Betriebszweig «Urlaub auf dem Bauernhof» zu bündeln und zu professionalisieren.

Der Verein bietet landwirtschaftlichen Betrieben aus der gesamten Ferienregion Allgäu-Bodensee mit Urlaubsangebot eine Werbeplattform und politische Interessenvertretung.

Text: Melanie Graf, Bild: Allgäu GmbH

Lesen Sie über Familien, die Agrotourismus anbieten:

Familie Schädler in Oberstaufen, Familie Wucher in Weiler-Simmerberg oder die Familie Baur in Stiefenhofen.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.